Palliativmedizin



Die Palliativmedizin konzentriert sich auf die bestmögliche medizinische, pflegerische, psychosoziale und spirituelle Behandlung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen. Gemeinsames Ziel ist es, für weitgehende Linderung der Symptome und Verbesserung der Lebensqualität zu sorgen - in welchem Umfeld auch immer Betroffene dies wünschen. (Definition der DGP)

 

Palliativmedizin und Hospiz sind in erster Linie eine Frage der Haltung ! Achtsamkeit und Wertschätzung sind die Grundlagen dieser Haltung nicht nur in der Arbeit mit Patienten, sondern auch in der kollegialen und interdisziplinären Zusammenarbeit.

 

Palliativ Care ist  „…ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und deren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, die mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen: durch Vorbeugen und Lindern von Leiden, durch frühzeitiges Erkennen, untadelige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen belastenden Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art.“ (Definition von Palliative Care der WHO).

 

Denn Palliativmedizin ist NICHT Sterbemedizin sondern ganzheitliche Medizin für Menschen mit einer existentiellen Erkrankung.